Skip to main content
Anika

Bürger fragen, Gesine antwortet

Volles Haus im Castello. Gesine erklärte die "Schwarze Null" und stellt sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger. Es ging aber auch um ein Verbot für Versandapotheken. Der nächste Bundeshaushalt, so Gesine, werde hoffentlich nie beschlossen. Statt in Kitas und Schulen und marode Infrastruktur zu investieren, wird der Rüstungsetat weiter aufgestockt. Das ist zutiefst verantwortungslos. 
Es ging aber auch im ganz persönliche Fragen, die endlich mal eine Antwort bekamen: Wann kommt endlich das neue Gesetz für Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende? Wann kommen gerechte Renten? Wie soll ich in Zukunft meine Miete bezahlen können? Was kann man gegen "Deutsche Wohnen" unternehmen?

Es war ein sehr gut besuchter BürgerInnen-Dialog im Castello. Einem kleinen Einkaufscentrum. Zusätzliche Stühle wurden geholt, vereinzelt verweilten Besucherinnen und Besucher des Centers an den Stuhlreihen und lauschten. Es war eine sehr angeregte aber auch emotionale Stimmung. Viele Fragen wollten beantwortet werden und Gesine stellte sich allen - für über 2h. Auch der Konflikt zwischen Nordkorea und den USA beunruhigt viele und so wurden aktuelle Spannungen abschließend nochmal Thema. 

Zoll leidet unter akuter Personalnot

Cevahir / Cevahir

 Zoll leidet unter akuter Personalnot

Ob beim Kampf gegen Schwarzarbeit und Geldwäsche oder bei der Kontrolle des Mindestlohns - stets ist der Zoll gefordert. Doch der Allzweckbehörde fehlt es an Personal.

Zu den Aufgaben des Zolles gehört es unter anderem, Verstöße gegen den Mindestlohn und das Geldwäschegesetz aufzuspüren. "Herr Schäuble zieht diese Kompetenzen an sich, sorgt aber nicht dafür, dass die Aufgaben auch personell erledigt werden können", kritisiert die Vorsitzende des Haushaltsausschusses, Gesine Lötzsch (Die Linke). Zum Artikel

Tierheim mit Wasserschaden

Zu Besuch im Tierheim Berlin. Das Tierheim des Tierschutz Berlin hat mit einem enormen Wasserschaden zu kämpfen. Die Bausubstanz hielt dem Starkregen nicht stand. Das Tierheim ist auf Spenden angewiesen. Danke auch an die ehrenamtlichen HelferInnen und Frau Rost für die Führung. Mit  Petra Pau MdB und Bürgermeister Michael Grunst. Mehr Fotos

Solidarisch fährt es sich besser

Trotz Sommerpause arbeiten viele fleißige Menschen für einen spannenden und spaßigen Wahlkampf. Auch der Bus der Linken Lichtenberg wurde nun beklebt und hilft nicht nur bei der Arbeit, beim Material hin und her fahren, sondern zeigt zudem auch Gesines neues Wahlplakat im ganzen Bezirk herum - Solidarisch geht es besser!