Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nominiert

Die gestrige Tagung der Hauptversammlung des Bezirksverbandes Lichtenberg der Partei DIE LINKE hat Dr. Gesine Lötzsch als Direktkandidatin für den Bundestag und Michael Grunst als Spitzen- und Bürgermeisterkandidat für die Wahlen zur Bezirksverordnetenversammlung einstimmig nominiert. Die offizielle Wahl erfolgt auf Vertreterversammlungen nach der Änderung des Berliner Wahlgesetzes. Außerdem wurde ein neuer Bezirksvorstand gewählt.

Hierzu erklären die stellv. Bezirksvorsitzenden Anika Taschke und Robert Schneider:

„Die Linke Lichtenberg ist weiterhin die starke und zuverlässige Bank für die Menschen des Bezirks. Wir werden mit Dr. Gesine Lötzsch zum sechsten Mal in Folge das Direktmandat für den Bundestag gewinnen und mit Michael Grunst auch in der nächsten Wahlperiode den Bezirksbürgermeister stellen. Beide streiten für ein solidarisches, vielfältiges und lebenswertes Lichtenberg und sind die Garanten dafür, dass wir sozial durch und aus der Pandemie kommen."

Dr. Gesine Lötzsch, MdB betont:

„Bei dieser Wahl geht es um eine Grundsatzfrage: In welcher Gesellschaft wollen wir nach der Pandemie leben? Wer wird die Kosten der Krise bezahlen? Ich sage: Solidarisch geht es besser. Nur mit einer starken Linken wird es eine Vermögensabgabe für die superreichen Profiteure der Krise und massive, nachhaltige Investitionen in Krankenhäuser, Schulen, Kitas, leistbaren Wohnraum und die Mobilitätswende geben. Dafür werde ich im Bundestag mit all meiner Kraft und Erfahrung leidenschaftlich kämpfen."

Bezirksbürgermeister Michael Grunst bekräftigt:

„Unser Lichtenberg ist ein lebenswerter und familienfreundlicher Bezirk für Alle. Wir haben Lebens- und Freiräume für jeden Lebensentwurf zu bieten. Die Linke und ich werden dafür sorgen, dass das so bleibt und der soziale Zusammenhalt im Mittelpunkt unserer Politik steht. Mit uns wird Hohenschönhausen ein neues, attraktives Zentrum erhalten, in Lichtenberg weitere Schul- und Kitaplätze geschaffen und wir entwickeln unsere Kieze gemeinsam mit den Lichtenberger*innen zu liebens- und lebenswerten Räumen ."

Die Hauptversammlung wählte darüber hinaus einen neuen Bezirksvorstand. Dr. Gesine Lötzsch wurde als Vorsitzende wiedergewählt. StellvertreterInnen wurden Anika Taschke und Robert Schneider. Dem erweiterten Vorstand gehören u.a. Bezirksbürgermeister Michael Grunst, Staatssekretär Daniel Tietze, MdA Hendrikje Klein sowie der Vorsitzende der BVV-Fraktion Norman Wolf an.


Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Hier können Sie meinen wöchentlichen Newsletter abonnieren, indem ich über meine Arbeit und interessante Veranstaltungen informiere.


Nominiert

Die gestrige Tagung der Hauptversammlung des Bezirksverbandes Lichtenberg der Partei DIE LINKE hat Dr. Gesine Lötzsch als Direktkandidatin für den Bundestag und Michael Grunst als Spitzen- und Bürgermeisterkandidat für die Wahlen zur Bezirksverordnetenversammlung einstimmig nominiert. Die offizielle Wahl erfolgt auf Vertreterversammlungen nach der Änderung des Berliner Wahlgesetzes. Außerdem wurde ein neuer Bezirksvorstand gewählt.

Hierzu erklären die stellv. Bezirksvorsitzenden Anika Taschke und Robert Schneider:

„Die Linke Lichtenberg ist weiterhin die starke und zuverlässige Bank für die Menschen des Bezirks. Wir werden mit Dr. Gesine Lötzsch zum sechsten Mal in Folge das Direktmandat für den Bundestag gewinnen und mit Michael Grunst auch in der nächsten Wahlperiode den Bezirksbürgermeister stellen. Beide streiten für ein solidarisches, vielfältiges und lebenswertes Lichtenberg und sind die Garanten dafür, dass wir sozial durch und aus der Pandemie kommen."

Dr. Gesine Lötzsch, MdB betont:

„Bei dieser Wahl geht es um eine Grundsatzfrage: In welcher Gesellschaft wollen wir nach der Pandemie leben? Wer wird die Kosten der Krise bezahlen? Ich sage: Solidarisch geht es besser. Nur mit einer starken Linken wird es eine Vermögensabgabe für die superreichen Profiteure der Krise und massive, nachhaltige Investitionen in Krankenhäuser, Schulen, Kitas, leistbaren Wohnraum und die Mobilitätswende geben. Dafür werde ich im Bundestag mit all meiner Kraft und Erfahrung leidenschaftlich kämpfen."

Bezirksbürgermeister Michael Grunst bekräftigt:

„Unser Lichtenberg ist ein lebenswerter und familienfreundlicher Bezirk für Alle. Wir haben Lebens- und Freiräume für jeden Lebensentwurf zu bieten. Die Linke und ich werden dafür sorgen, dass das so bleibt und der soziale Zusammenhalt im Mittelpunkt unserer Politik steht. Mit uns wird Hohenschönhausen ein neues, attraktives Zentrum erhalten, in Lichtenberg weitere Schul- und Kitaplätze geschaffen und wir entwickeln unsere Kieze gemeinsam mit den Lichtenberger*innen zu liebens- und lebenswerten Räumen ."

Die Hauptversammlung wählte darüber hinaus einen neuen Bezirksvorstand. Dr. Gesine Lötzsch wurde als Vorsitzende wiedergewählt. StellvertreterInnen wurden Anika Taschke und Robert Schneider. Dem erweiterten Vorstand gehören u.a. Bezirksbürgermeister Michael Grunst, Staatssekretär Daniel Tietze, MdA Hendrikje Klein sowie der Vorsitzende der BVV-Fraktion Norman Wolf an.