13.5.2013: Gedenken an der Bersarin-Birke

Nikolai Erastowitsch Bersarin war als sowjetischer Generaloberst 1945 der erste sowjetische Stadtkommandant von Berlin. Er war von 1975 bis 1992 und ist seit 2003 wieder Ehrenbürger Berlins. Bersarin sicherte das Überleben vieler Berliner. Er war nur 54 Tage im Amt und veranlasste als erstes Lebensmittellieferungen in den Außenbezirken, während in der Innenstadt noch erbittert gekämpft wurde.

Ihm zu Ehren pflanzten wir eine Bersarin Birke an der Ecke Alfred-Kowalke-Straße / Am Tierpark. Dort kam Bersarin bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Seit kurzem erinnert auch ein Gedenkstein an ihn. Die Einweihung steht noch aus. (nw)