So finden Sie mein Bürgerbüro

Zingster Straße 12, 13051 Berlin 

- Mit der S-Bahn-Linie 75 (S-Bahnhof Hohenschönhausen),

Von der S-Bahn kommend laufen Sie die Falkenberger Chaussee entlang bis zum Linden-Center. Hinter dem Linden-Center biegen sie nach rechts in die Zingster Straße ab.

auch erreichbar
- mit den Bussen der Linien X54, 154, 256, 893
- mit den MetroTram-Linien M4, M5, M17
bis Prerower Platz

- Mit dem Auto (aus Stadtmitte kommend)

Fahren Sie die Falkenberger Chaussee entlang bis zum Linden-Center. Biegen Sie vor dem Linden-Center links in die Zingster Straße ein. 

 
27. Mai 2016

Einweihung des neuen Spielplatzes der Kita Matroschka

10.30 Uhr

Heckelberger Ring 3, 13055 Berlin

13. Oktober 2014

Bürgerbüro kann auch Kunst

..präsentieren! Sasema Thoresen hat den Auftakt der Kunstausstellungen im neuen Bürgerbüro gemacht. ANDROGENA, so der Titel ihrer Ausstellung, regt den Betrachter an, sich mit den eigenen andersgeschlechtlichen Anteilen zu beschäftigen und sich dabei einmal ganz anders wahrzunehmen. Eine weitere Kunstrichtung, Musik am Bajan, zeigte am Abend der Vernissage Christian Pugatschow, Schüler an der Musikschule Schostakowitsch. 

 

Mein Bürgerbüro
Ausstellungseröffnung mit Saxophonmusik

Mein Bürgerbüro befindet sich in der Zingster Straße 12, unweit des Linden-Centers und des S-Bahnhofes Hohenschönhausen. Wenn Sie Unterstützung bei Anliegen oder Problemen benötigen, zum Beispiel wenn Sie Ärger mit Behörden haben, dann kommen Sie zu mir in die Sprechstunde. Natürlich kann ich nicht in allen Fällen weiterhelfen, aber meine Mitarbeiter und ich bemühen uns, immer das Beste für Sie zu erreichen. So wie im Fall einer ausländischen Familie, die hier in Deutschland nicht zusammenleben durfte, weil der Vater, ein Chirurg in Cottbus, wegen einer fehlenden unbefristeten Arbeitserlaubnis nicht zu seiner Familie nach Berlin kommen durfte. Unsere Bemühungen waren erfolgreich: Die Familie lebt heute glücklich zusammen. Oft sind es aber auch fehlerhafte Bescheide vom Job-Center oder langes Warten auf die monatliche Zahlung des ALG II, was die Menschen an den Rand ihrer Existenz treibt. Hier versuche ich durch Kontakte in die entsprechenden Job-Center, die Bearbeitung zu beschleunigen - denn hinter jedem Bescheid steckt auch ein menschliches Schicksal, das aber wird oft vergessen.